Stadt Bernkastel-Kues setzt auf Elektromobilität

Bauhof der Stadt erwirbt einen E-Kleintransporter vom Unternehmen ORTEN Electric-Trucks

uebergabe-e-transporter-1Heute ist das Elektromobil offiziell auf dem Karlsbader Platz an die Stadt übergeben worden. Mit dabei waren v. l. n. r.: Leo Wächter (VG Bernkastel-Kues),  Stadtbürgermeister Wolfgang Port, Marco Felten (innogy), Robert Orten (Firma ORTEN Electric-Trucks), Alexandra Orten (Firma ORTEN Electric-Trucks) und Markus Ruf (Bauhofleiter).

Bernkastel-Kues. Der sogenannte StreetScooter ist der perfekte Wagen für den innerstädtischen Transport. Er verfügt über eine Reichweite von 75 Kilometern und ist dabei frei von Schadstoffausstoßen. Das Fahrzeug hat eine Ladefläche, die zusätzlich von Seiten der Firma ORTEN Electric-Trucks für die Belange des Bauhofes ausgerichtet wurde: „Die Ladefläche kann in drei verschiedene Richtungen elektrohydraulisch gekippt werden und so optimal zum Transport und Abladen von Materialien und Abfällen genutzt werden“, erklärt Firmenchef Robert Orten.

Übergabe des StreetScooterStadtbürgermeister Wolfgang Port will mit dem Elektrofahrzeug ein Zeichen in Richtung Energiewende setzen: „Wir wollen bei den städtischen Fahrten den Ausstoß von Schadstoffen deutlich reduzieren und setzen in diesem Segment auf Ökostrom. Hier wollen wir natürlich im Zuge der Energiewende eine Vorbildfunktion erfüllen.“ Die Anschaffung des E-Kleintransporters ist durch ein Förderprogramm von innogy unterstützt worden: „Mit unserem firmeneigenen Förderprogramm – Kommunales Energiekonzept (KEK) – konnten wir den Kauf des Fahrzeugs mit einem Zuschuss über 7.140 Euro unterstützen“, verrät Marco Felten von innogy.

Das Fahrzeug kommt beim städtischen Bauhof zum Einsatz. Hier wird es vor allem für Entsorgungsfahrten in der Fußgängerzone der Altstadt genutzt: „Der Bauhof verfügt mit zehn Maschinen und Transportern schon über einen großen Fuhrpark. Der neue StreetScooter ist der erste seiner Art bei uns. Den Strom produzieren wir mit einer Photovoltaikanlage auf dem Hallendach des Bauhofs selbst. Wenn der E-Transporter sich bewährt, werden vielleicht weitere folgen“, so Bauhofleiter Markus Ruf zum neuen Transporter.

Lesen Sie den gesamten Bericht: pdfzum Pressebericht274.43 kB